APA - AUSTRIA PRESSE AGENTUR APA-OTS APA-DEFACTO APA-IT APA-IMAGES APA-MEDIAWATCH
APA-OnlineJournale   APA - Austria Presse Agentur

Homepage
Ihre Journale
Editorial
Produktinfo
Navigation/Help
Impressum
Offenlegung
APA im Netz
Passwort �ndern
User Login

BEISPIEL AKTUELLES MARKTGESCHEHEN


VORIGESNÄCHSTES ÜBERBLICKDIESE STORY DRUCKEN

10.09.2019 | APA

Flughafen Wien mit kräftigem Passagier-Plus im August

Die Flughafen Wien AG hat heuer im August kräftige Zuwächse bei den Passagierzahlen verzeichnet, wobei der Anstieg aber leicht unter dem Juli geblieben ist. Am Standort Wien-Schwechat stieg das Passagieraufkommen im August im Jahresabstand um 13,2 Prozent auf 3,151.020 Reisende, in der gesamten Gruppe um 12,0 Prozent auf 4,068.110.

Passagieraufkommen im Jahresabstand um 13,2 Prozent gestiegen
Vollansicht
APA

Kumuliert von Jänner bis August wuchs die Passagierzahl der Gruppe (Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice) um 17,6 Prozent auf beinahe 26,3 Millionen Reisende, in Wien-Schwechat waren es 20,9 Prozent auf knapp 21,0 Mio., wie das börsennotierte Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Am Flughafen Wien nahm die Zahl der Lokalpassagiere im August um 17,8 Prozent zu, die Zahl der Transferpassagiere erhöhte sich um 1,3 Prozent. Die Flugbewegungen nahmen um 8,7 Prozent zu, das Frachtaufkommen sank um 3,7 Prozent.

Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien nach Westeuropa stieg im August um 12,0 Prozent, nach Osteuropa um 19,9 Prozent. In den Fernen Osten wurde ein Zuwachs um 11,2 Prozent verzeichnet, in den Nahen und Mittleren Osten gab es nur ein kleines Plus von 1,1 Prozent. Nach Nordamerika wurden um 29,7 Prozent mehr Passagiere verzeichnet, nach Afrika um 18,5 Prozent mehr.

Für den Flughafen Malta gab es im August ein Passagierplus von 8,4 Prozent (auf mehr als 823.000), in Kosice einen Anstieg um 4,1 Prozent (auf über 93.000). Von Jänner bis August legte Malta um 6,3 Prozent zu, Kosice um 3,9 Prozent.


VORIGESNÄCHSTES ÜBERBLICKDIESE STORY DRUCKEN


Weitere Meldungen finden Sie in der Übersicht und im Archiv.

APA-BusinessFacts
© APA - Austria Presse Agentur / powered byAPA CMS(Info)
Bitte wählen Sie eine der Druckoptionen links.




top